Geschichte

Entstehungsgeschichte der Narrenzunft Arnach

oder wie Das Schaaf von der Wiesen auf die Straße und in die Gassen kam…

Dank der in Arnach ansässigen und über die Regionen hinaus bekannten
Schäfereigenossenschaft Finkhof e.G. verbindet man mit Arnach immer auch Schafe. Das Schaf ist aus dem Ortsbild in Arnach und der Umgebung gar nicht mehr weg zudenken. Selbst der Ausweichsportplatz hat sich den Namen „Schoafswoid“ verdient, dank der unangenehmen Spuren, die die Schafe oft hinterließen. Jeder der mal nach Arnach oder in die Gegend um Arnach herum kam, hat sich schon an dem Bild großer Schafherden erfreuen können oder kam sogar extra wegen diesen und den dadraus produzierten Produkte nach Arnach.
Wie sehr das Dorf sich mit den Schafen identifiziert, zeigte sich auch bei der Neugestaltung des Dorfplatzes, wo das Schaf, in Form von Skulpturen, einen festen Platz gefunden hat.
Der Gedanke an eine eigene Narrenzunft in Arnach, schwebte schon einige Jahre in der Arnacher Luft und den Köpfen einiger Fasnetsverrückten, bis sich 1999 tatsächlich ein paar besonders Fasnetsverliebte zusammengefunden haben, um dieser Idee leben einzuhauchen. Bei der tiefen Verwurzlung des Schafes in Arnach, war es naheliegend dieses als Namensgeber und Maskenvorbild zu nehmen.
So wurde am 13.06.1999 die Narrenzunft Arnach e.V. D`Schoafböck ins Leben gerufen. Bereits 1 Jahr später konnten man schon mit 25 aktiven Mitgliedern an einigen Umzügen teilnehmen und somit dafür sorgen das es jetzt Zweierlei Schafe gibt, für die Arnach über die Region hinaus bekannt ist.
Da aber zu einer Schafherde auch ein guter Schäfer, sowie treue Hütehunde gehören, wurde die Herde durch diese zwei Masken komplettiert. Der Schäfer als Einzelmaske und die Hütehunde als zweite Gruppenmaske in kleinerer Auflage.
So zieht nun die Herde alle Jahre wieder, zur Fasnetszeit, durch die Straßen und Gassen der Region und gereicht dem kleinen, beschaulichen Dorf Arnach zu Ruhm und Ehre über seine Grenzen hinaus und verknüpft dessen Geschichte noch tiefer mit diesem schönen Tier…